Hartnäckig auf der Suche nach Gott

Die Jugendwoche „Meet me“ bietet ein Programm zwischen Bibel, Spielen und Musik.
Zum sechsten Mal veranstaltet der CVJM Tailfingen die Jugendwoche „Meet me“. Bereits am ersten Abend war der Saal im CVJM-Haus bis zum letzten Platz gefüllt. Benni, nach eigenen Worten „Auszubildender in Sachen Von-Jesus-reden“, griff Adel Tawils Lied „Ist da jemand, der mein Herz versteht?“ in seiner Ansprache auf.
Er erzählte von dem blinden Bettler Bartimäus, der zur Zeit Jesu auf Heilung wartete. Hartnäckig rief er nach diesem Jesus, als er in seine Stadt kam. Und das Wunder geschah: Jesus fragt nach ihm. Benni erweckte die Geschichte zum Leben, spielte sie gekonnt vor und ermutigte die Jugendlichen, es wie Bartimäus zu machen: Seid hartnäckig auf der Suche nach Gott und freut euch, denn Jesus fragt nach euch.
Benni ist wie seine Kollegin Marlen an der Evangelistenschule Johanneum, wo beide eine theologische Ausbildung absolvieren. Teil dieser Ausbildung sind auch praktische Übungen, wie zum Beispiel das Mitgestalten einer Jugendwoche. Die Mitarbeiter des CVJM Tailfingen sind aber auch gefordert: Schon rund eine Stunde vor Beginn des offiziellen Programms ist nämlich Leben in der Bude: Pommes und Crêpes werden gefuttert, Billard, Tischtennis und Tischkicker werden in Beschlag genommen und die Spielkonsole läuft heiß.
„Meet me“ läuft bis Freitag
Die CVJM-Band „Praise unlimited“ begleitet das Programm, durch das mit Jonathan Engele und Maren Conzelmann zwei jugendliche CVJMler führen. Wichtiger Bestandteil des Abends sind witzige Spiele mit „Freiwilligen“. „Meet me“ ist noch heute und am morgigen Freitag, das CVJM-Haus ist ab 18 Uhr geöffnet, das offizielle Programm beginnt um 19 Uhr. Am Freitag gibt es im Anschluss noch eine Light-Night-Party, bei der es, so Cheftechniker Christoph Gölz, im CVJM-Haus „Licht-Themen-Räume“ geben wird.